Banner

Weniger ist mehr

In der Autowerkstatt, beim Schweißen, im Labor: Der Umgang mit
Gefährliche Stoffe oder Zuberei-
tungen, sind z.B. explosions-
gefährlich, entzündlich, ätzend oder gesundheitsschädlich. Können durch Einatmen, Ver-
schlucken oder über die Haut in den Körper gelangen.
Gefahrstoffen
und Biologische Arbeitsstoffe: Mikroorganismen (einschließlich gentechnisch veränderter Mikro-
organismen), Zellkulturen und humanpathogene Endoparasiten die beim Menschen Infektionen, sensibilisierende oder giftige Wirkungen hervorrufen können.
biologischen Arbeitsstoffen
ist in vielen Unternehmen alltäglich. Vielen Stoffen sieht man ihre Gefährlichkeit nicht an. Hinzu kommt, dass die schädlichen Wirkungen von Gefahrstoffen sich oft erst nach längerem und häufigem Kontakt bemerkbar machen.

Unsere Experten informieren Sie darüber, was beim Umgang mit Gefahrstoffen zu beachten ist. Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung präventiver Maßnahmen. Zu unserem Leistungsspektrum gehören unter anderem:

  • Gefährdungsbeurteilung hinsichtlich des Einsatzes von Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen im Betrieb
  • Unterstützung bei der Messung oder Erfassung von Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen am Arbeitsplatz
  • Beurteilung und Bewertung vorhandener Gefährdungen und Belastungen
  • Unterstützung bei der Beseitigung vorhandener Gefährdungen und Belastungen
Hands